Warum gibt es uns?

“ Während sie sich untereinander sagten, es könne nicht getan werden, wurde es von anderen getan“

Helen Keller

In der Großgemeinde Zossen haben wir Bürger immer dringlicher das Bedürfnis, über das Wohl und Wehe der Stadt mitzuentscheiden. Doch Bürgerbefragungen und Bürgerwille werden nicht berücksichtigt.

Deshalb haben wir Bürger aus Zossen, Dabendorf, Lindenbrück, Nächst Neuendorf, Wünsdorf, Schöneiche und Glienick zusammengetan, um dieser Entwicklung entgegenzutreten und in einer Bürgerliste zur Kommunalwahl im Mai 2014 anzutreten.
Wir haben erfahren müssen, dass es uns Bürgern überall da, wo wir selbst über unsere Gemeinde entscheiden wollen, an Möglichkeiten dazu fehlt. Bürgerhaushalt, Bürgerversammlungen, ausführliche und verständliche Informationen zu verschiedensten Großprojekten sind Grundlagen, um uns und unser Wissen einzubringen.

Wir wollen, dass dem Bürgerwillen mehr Beachtung geschenkt wird, wenn es um Veränderungen in unserer Gemeinde geht.
Wir sind mündig und fähig, mitzuentscheiden.

Wir möchten deshalb gemeinsam mit weiteren politik- und gemeindeinteressierten Bürgern unser Wissen einbringen. Wir wollen das Optimum für unser aller Zossen herausholen. Wir wollen einen Einblick in die Verwendung unserer Steuergelder, und wir wollen, dass unsere individuellen Fähigkeiten der Entwicklung unserer Stadt Zossen zu gute kommen.

Wir stehen für eine transparente Kommunalpolitik. Eine stärkere Beteiligung der Bürger in der Gemeindepolitik ist unser vordringlichstes Ziel. Wir gehören keiner Partei an und wollen uns für eine lebenswerte Zukunft im Interesse aller Bürger der Großgemeinde von Null bis 100 einbringen.

Seien Sie auch mit dabei!